Das Antifa-Cafè im November…

Im Januar 2008 wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt. Zur Wahl antreten will auch die neonazistische NPD, die aus diesem Grund erst vor kurzem in Hannover eine öffentlichkeitswirksame Wahlkampfveranstaltung abhielt. Danach musste diese allerdings feststellen, dass ihr in Oldenburg geplanter Bundesparteitag aufgrund eigener Dummheit und richterlicher Bestätigung dessen nicht stattfinden wird. Dennoch lassen sich insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Wahl zahlreiche Aktivitäten seitens der NPD verzeichnen, wobei ein Schwerpunktgebiet ihres Wahlkampfes das nördliche Niedersachsen darstellt. Hier erfährt die niedersächsische NPD personelle und logistische Unterstützung vor allem aus Hamburger NPD- und anderen Neonazikreisen. Im Rahmen des kommenden Antifa-Cafès wird der Journalist Andre Aden („Recherche Nord“) diese Verknüpfungen, den Wahlkampf der NPD sowie die Nazi-Strukturen generell im nördlichen Niedersachsen sichtbar machen und erläutern.

Wie immer, auch am 2.11. – doors open: 18h, Veranstaltungsbeginn gegen 20h. Anschliessend Elektrometalpunkblues-Hintergrundbeschallung für gemütliche und angeregte Plaudereien, frisch aufgelegt von DJ Höllenhund Fog.
Antifa-Cafè Hamburg – Hafen-VoKü – St. Pauli Hafenstrasse 116 – 20359 Hamburg